QuickTutor

  Zur Startseite         Mathematik lernen       Kontakt       Datenschutz       Impressum

Hohen Blutdruck senken mit der richtigen Ernährung

Wie kann ein hoher Blutdruck entstehen?

Das Blut kann durch mangelhafte Ernährung dickflüssiger werden, die Gefäße werden durch Ablagerungen enger. Dadurch wird ein höherer Blutdruck für die ausreichende Versorgung der Körperzellen erforderlich. Wird auf die richtige Ernährung umgestellt und erhält unser Körper alle Nährstoffe, die er benötigt, im ausgewogenen Verhältnis, so kann sich der Blutdruck wieder normalisieren.

Die eigentlichen Ursachen von hohem Blutdruck sind den Betroffenen meist nicht bekannt. Deshalb werden oft Medikamente gegen Bluthochdruck eingenommen, ohne die eigentlichen Ursachen zu beheben und ohne eine Heilung zu erzielen. Dabei können aber auch unangenehme Nebenwirkungen auftreten.


Ursache von hohem Blutdruck: Zu viel Natrium (Kochsalz) in der Nahrung

Vielen Nahrungsmitteln wird Salz als Geschmacksverstärker oder zur Konservierung hinzugefügt. Durch zu viel Natrium (Kochsalz) in der Nahrung wird das Verhältnis von Natrium zu Kalium im Körper gestört. Beim Ausscheiden des überschüssigen Natriums über die Nieren werden auch andere Mineralstoffe mit ausgeschieden. Dabei kann ein Mineralstoffmangel im Körper entstehen.

Um den Blutdruck zu senken sollten folgende Nahrungsmittel, die viel Natrium bzw. Kochsalz als Geschmacksverstärker oder zur Konservierung enthalten, gemieden oder der Verzehr stark reduziert werden:
Brot- und Backwaren, Käse, Oliven, Fleisch- und Wurstwaren, Räucherlachs, Gemüsesaft mit Salz-Zusatz, Saucen wie z.B. Sojasauce, natriumreiches Mineralwasser.

Werden mehr Kräuter und Gewürze bei der Zubereitung der Nahrung verwendet, kann leicht auf das Würzen mit Salz verzichtet werden. Kochsalz, das hauptsächlich Natriumchlorid enthält, sollte nicht verwendet oder durch Meersalz (Sole) oder Kristallsalz ersetzt werden.


Ursache von hohem Blutdruck: Geschwächtes Immunsystem

Bei einem geschwächten Immunsystem können sich schädliche Bakterien, Viren, Pilze oder Würmer im Magen und Darm oder im gesamten Körper ausbreiten. Unser Immunsystem hat die Aufgabe, uns davor zu schützen. Es benötigt allerdings bestimmte Vitalstoffe, um unseren Körper effektiv schützen zu können.

Zur Stärkung unseres Immunsystems wird vor allem der Vitamin C - Komplex benötigt, der neben der bekannten Ascorbinsäure auch Calcium Ascorbate, Ascorbyl Palmitat, Magnesium Ascorbate, Niacinamide Ascorbate und Bioflavonoide enthält.
Deshalb sollten folgende Nahrungsmittel vermehrt verzehrt werden: Papaya, Zitronen, Limonen, Grapefruits, Orangen, Paprika.

Weitere Nahrungsmittel zur Stärkung unseres Immunsystems und Senkunk des Blutducks, die regelmäßig verwendet werden sollten:
Grüner Tee, Kokosraspel, Kokosöl, Kokosmilch, Koriander, Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch, Kümmel, Fencheltee, Kamillentee, Anis.

Zusätzlich empfehle ich das natürliche Heilmittel Grapefruitkernextrakt mit Bioflavonoiden zur Stärkung des Immunsystems.
Siehe auch ► Heilen mit Grapefruitkernextrakt


Ursache von hohem Blutdruck: Mineralstoffmangel, vor allem Mangel an Kalium und Magnesium

Zur Senkung des Blutdrucks sollten Nahrungsmittel mit hohem Kaliumgehalt vermehrt verzehren werden, damit sich das Verhältnis von Natrium zu Kalium in unserer Körper verbessert. Deshalb sollten folgende kaliumreiche Nahrungsmittel vermehrt verzehrt werden:
Steinobst (Pfirsiche, Aprikosen, Pflaumen, ...), Bananen, Avocados, Feigen, Datteln, Granatäpfel, Wassermelonen, Honigmelonen, Kiwis, Kopfsalat, Kartoffeln.

Weitere Lebensmittel, die für einen niedrigeren Blutdruck hilfreich sind:
Spinat, Karotten, Sellerie, Knoblauch, Granatäpfel, Äpfel, Erdbeeren, Zwiebeln, Zitronen, Tomaten und Sesamsamen.


Ursache von hohem Blutdruck: Mangel an Enzymen

Enzyme werden für die Verdauung, aber auch für den Stoffwechsel in jeder Körperzelle benötigt. Deshalb sollte man viele enzymreiche Nahrungsmittel und viel Rohkost verwenden, da Enzyme sehr hitzeempfindlich sind und bei einer Temperatur von über 42°C bereits Enzyme zerstört werden können. Nahrungsenzyme reinigen und verdünnen das Blut und senken den Blutdruck. Besonders enzymreiche Nahrungsmittel sind:
Papaya, Ananas, Mango und Kiwi.


Ursache von hohem Blutdruck: Mangel an Chlorophyll

Grüne Lebensmittel enthalten viel Chlorophyll. Mit deren Verzehr kann der Sauerstofftransport im Blut erhöht werden und der Blutdruck sinken.
Spinat, Grünkohl und Brennessel enthalten viel Chlorophyll.


Ursache von hohem Blutdruck: Vorausgehende Erkrankung eines Organs oder Körpersystems

Wird die Grunderkrankung (z.B. Nierenerkrankung oder Erkrankung der Gefäße) erfolgreich behandelt, dann normalisiert sich auch meist der Blutdruck.


Weitere Lebensmittel, die für einen niedrigeren Blutdruck hilfreich sind:

Spinat, Karotten, Sellerie, Knoblauch, Granatäpfel, Äpfel, Erdbeeren, Zwiebeln, Zitronen, Tomaten und Sesamsamen.


Blutdruck senken mit Haus- und Heilmitteln:

Misteltee, Weissdorntee, Grüntee, Brennessel-Tee, Petersilie, Schafgarbe, Schnittlauch.


Vermeiden Sie Alkohol, Koffein und Nikotin.





Dies könnte Sie auch noch interessieren:



Wie Sie Ihre Ernährung weiter verbessern können, siehe:


Optimales Ernährungsprogramm

Symptome natürlich beheben

Ernährung bei Übergewicht

Ernährung bei Übersäuerung

Ernährung bei Diabetes Typ 2

Ernährung bei Pilzinfektion

Natürlich heilen mit Grapefruitkernextrakt

Natürlich heilen mit OPC

Hausmittel gegen Zahnschmerzen





Diese Informationen zur Ernährung sind keine Diagnose- oder Therapieanweisungen für Krankheiten. Sie verwenden diese Informationen auf Ihr eigenes Risiko. Bei Verdacht auf Erkrankungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

5037