QuickTutor

  Zur Startseite         Mathematik lernen       Kontakt       Datenschutz       Impressum

Ernährung bei Übergewicht

Bedeutung der gesunden Ernährung bei Übergewicht

Unsere Nahrung sollte alle Nährstoffe, die unser Körper benötigt, in der richtigen Menge enthalten. Anderenfalls kann dies zu Übergewicht führen, weil der Mangel an bestimmten Nährstoffen ein Hungergefühl erzeugt. Deshalb ist eine ausgewogene, vielseitige Ernährung zu empfehlen.

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass sie mit der Einhaltung einiger Ernährungsregeln ihr Übergewicht wesentlich reduzieren und ihre Gesundheit verbessern können.

Unser Geschmackssinn soll uns ermöglichen, beim Essen das gute vom schlechten zu unterscheiden und die Nährstoffe zu uns zu nehmen, die uns fehlen. Das funktioniert bei naturbelassener Nahrung auch recht gut. Bei vielen Fabrikprodukten funktioniert dies jedoch nicht, weil sie unserem Geschmackssinn etwas Gutes vortäuschen, sie selbst aber kaum Vitalstoffe enthalten. Sie gehören zu den Nahrungsmitteln, die dazu beitragen, dass wir mit der Zeit übergewichtig oder krank werden. Auf der anderen Seite gibt es Nahrungsmittel, die dazu beitragen, dass wir gesund bleiben bzw. mit der Zeit wieder gesund werden.

Eine häufige Todesursache sind Krankheiten, die aufgrund von Vitamin- und Mineralstoffmangel entstehen. Ein Engpass bei der Ernährung liegt also in der genügenden Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen, mit denen man die Vitalität und Lebensfreude, sein Selbstbewusstsein und seine Energie verbessern und sein Immunsystem stärken kann.

Ausgenommen hiervon sind die Mineralstoffe Natrium, Schwefel und Phosphor. Da Getreide viel säurebildenden Schwefel und Phosphor enthält, sollte der Verzehr von Getreide und Getreideprodukten beschränkt werden, z.B. auf eine Mahlzeit pro Tag. Kochsalz, das viel Natrium enthält, sollte vermieden werden bzw. durch geringe Mengen Meersalz ersetzt werden. Es sollte auch kein Jodsalz verwendet werden.

Durch die Verbesserung seiner Ernährung kann man seine Gesundheit, sein Wohlbefinden und seine Leistungsfähigkeit wesentlich steigern. Die Langzeitwirkung gesunder Ernährung hat also auch bei Übergewichtigen eine sehr große Bedeutung. Deshalb ist es wichtig zu wissen, worauf es bei der gesunden Ernährung ankommt.

Allgemein gesagt sollten Nahrungsmittel geringerer Qualität durch Nahrungsmittel höherer Qualität ersetzt werden. Ich vermeide Fabrikzucker weitgehend, da er weder Vitamine noch Mineralstoffe enthält. Auch Nahrungsmittel, die Fabrikzucker enthalten, ersetze ich lieber durch Nahrungsmittel ohne Fabrikzucker.

So ersetze ich z.B. Schokolade, die auch Milchpulver und Zucker enthält, durch ein Getränk mit reinem Kakao, der in kochend heißem Wasser aufgelöst wird und zu dem frische Milch zugefügt wird.

Ich esse jeden Morgen ein weich gekochtes Ei zum Frühstück, bei dem das Eigelb noch flüssig ist, damit das darin enthaltene Lecithin, welches für die Stärkung der Nerven von großer Bedeutung ist, nicht zerstört wird.

Marmelade, die auch viel Fabrikzucker enthält, kann ersetzt werden durch Verwendung frischer oder gefrorener Beeren, die man morgens auftaut und zum Brot oder Müsli isst. Pfirsiche können zu Obsttagen und Obstkuren verwendet werden. Sie haben eine entwässernde Wirkung.

Säurespendende Lebensmittel wie Fleisch, Getreideprodukte, Kaffe und Zucker sollten durch genügend basenspendende Lebensmittel wie Obst und Gemüse kompensiert werden, um eine Übersäuerung des Körpers zu verhindern.

Die folgenden Nahrungsmittel sind bei Übergewicht besonders empfehlenswert: Kohlrabi, Kartoffeln, Blumenkohl, Gurke, Avocados, Sellerie, Weisskohl, Spinat, Bananen, Heidelbeeren, Kirschen, Tauben, Pfirsiche, Feigen, Kürbis, Bärlauch und Oliven.
Gewürze: Knoblauch, Zimt, Kurkuma, Curry, Ingwer, Kümmel, Cayennepfeffer.

Wenn die aufgenommene Nahrung eine höhere Qualität besitzt, als das Gewebe, aus dem der Körper besteht, dann beginnt der Körper, die Stoffe geringerer Qualität auszuscheiden und neues gesünderes Gewebe zu erzeugen. Das Ausscheiden von Giftstoffen aus dem Gewebe kann zu Kopfschmerzen und Schwächegefühl führen, bevor diese Stoffe den Körper endgültig verlassen haben. Der Körper versucht IMMER, Gesundheit zu erreichen. Bei Übergewicht können wir um so besser auf gesunde Weise abnehmen, je besser die Qualität der Nahrung ist. Eine Verbesserung der Ernährung kann schrittweise über einen längeren Zeitraum erfolgen, damit sich der Körper an die verbesserte Ernährung anpasst und Körperreaktionen und Symptome mild sind.

Bei einem Menü soll die Nahrung zuerst gegessen werden, die am leichtesten zu verdauen ist. Die schwerere Nahrung soll anschließend gegessen werden. Früchte sind leichter verdaulich als erhitzte Nahrungsmittel.


Der entscheidende Schritt, um erfogreich abzunehmen, ist ein optimierter Stoffwechsel auf der Basis einer Stoffwechselmessung.

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln und Übergewicht reduzieren können, individuell, ernährungswissenschaftlich fundiert und mit neuester Technik ... weiter lesen >>




Hier sind interessante Links zum Vortrag von Prof. Dr. Walter Veith mit dem Thema:
Heilung durch Pflanzen Teil 1 bis 7 auf Youtube:


Heilung durch Pflanzen Teil1

Heilung durch Pflanzen Teil2

Heilung durch Pflanzen Teil3

Heilung durch Pflanzen Teil4

Heilung durch Pflanzen Teil5

Heilung durch Pflanzen Teil6

Heilung durch Pflanzen Teil7


Zusammenfassung der Ernährungsregeln nach Prof. Dr. Walter Veith:


5 Punkte für Verwendung von Sojamilch statt Kuhmilch
5 Punkte Sojabohnen, Tofu, weitere Sojaprodukte ... verwenden
5 Punkte Leinsamen fein hacken, 1 Teelöffel - Esslöffel in Müsli oder Sauce
2 Punkte Kichererbsen, Linsen, rote Bohnen verwenden
3 Punkte Sprossen 3 x die Woche
3 Punkte Früchte: Aprikosen, Beeren, ...
3 Punkte 5 verschiedene Gemüsearten pro Tag
3 Punkte Vollkorn-Produkte verwenden
2 Punkte Nüsse 3 x die Woche
1 Punkt Fruchtsaft, Gemüsesaft
1 Punkt Kräutertee
1 Punkt Kalt gepresstes Olivenöl

Wie viele Punkte erreichen Sie bei Ihrer derzeitigen Ernährung?




Dies könnte Sie auch noch interessieren:



Optimales Ernährungsprogramm

Stoffwechsel ankurbeln

Symptome natürlich beheben

Ernäh­rung bei Über­säue­rung

Ernäh­rung bei Bluthoch­druck

Ernäh­rung bei Diabetes Typ 2

Ernäh­rung bei Pilz­infektion

Natürlich heilen mit Grape­fruit­kern­extrakt

Natürlich heilen mit OPC

Hausmittel gegen Zahnschmerzen


Diese Informationen zur Ernährung sind keine Diagnose- oder Therapieanweisungen für Krankheiten. Sie verwenden diese Informationen auf Ihr eigenes Risiko. Bei Verdacht auf Erkrankungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

2616